Letzte Vorbereitungen für den Hilfsflug

with 1 Kommentar

Letzte Vorbereitungen für den Hilfsflug

Kabul, 14.02.2017

Hallo aus Kabul,

morgen geht für eine weitere Kindergruppe aus Afghanistan, Zentralasien und dem Kaukasus eine Reise ins (noch) unbekannte Deutschland los, wo sie in den Krankenhäusern behandelt werden.

Wir als Einsatzteam in Kabul haben heute nochmals alle afghanischen Kinder für die letzten Vorbereitungen und wenn notwendig auch einen erneuten Verbandswechsel gesehen. Vielleicht stellt sich der ein oder andere Bloglesende in Deutschland ganz herzzerreißende Szenen vor, die geprägt vom nahenden Abschied und Schmerzen sind. Ehrlich gesagt, haben wir wirklich nur ganz wenige Tränen gesehen. Natürlich kullert mal eine Träne bei den kleineren Kindern oder wenn der Verband nicht ganz so leicht zu lösen ist. Gleichzeitig aber gibt es viele Kinder, die ganz überzeugend mitteilen, dass bloß nicht der Papa oder der Arzt den Verband abmachen soll, sondern sie das ganz alleine schaffen. Oder andere, die kurz nach dem Verbandswechsel ganz laut lachen, weil diese Deutschen sie auf einer so komisch klingenden Sprache versuchen abzulenken.

So hoffen wir morgen im Charterflugzeug auf ebenso tapfere Kinder aus Usbekistan, Tadschikistan, Kirgistan und Armenien zu treffen und gemeinsam gut in Deutschland anzukommen, wo viele helfende Hände am Flughafen Düsseldorf, in den bundesweiten Kliniken und der Heimeinrichtung in Oberhausen schon auf die neuen Schützlinge warten.

Viele Grüße vom Einsatzteam

 

Eine Antwort

  1. Cathrin
    | Antworten

    Hallo liebes Team,

    wir durften gestern Abend eine junge Dame hier bei uns begrüßen. Das Mädchen war natürlich sehr müde nach der anstrengenden Reise und lag nach kurzer Erstbehandlung hier in der Ambulanz kurze Zeit später in ihrem Bett und konnte endlich schlafen.

Deine Gedanken zu diesem Thema