Große Wiedersehensfreude in Kabul

with Keine Kommentare

Guten Morgen nach Deutschland,

als wir am Samstag mit dem Charterflugzeug in Düsseldorf gestartet sind, war die Vorfreude bei den Kindern an Bord riesig – kaum war das Flugzeug in der Luft, klatschten sie los. Kurz drauf war die Müdigkeit durch die Aufregung jedoch größer und es kehrte Ruhe ins Flugzeug ein.

So war es vielleicht auch zu erklären, dass die Kinder dieses Mal sehr ausgeschlafen waren, als sie auf ihre Angehörigen in Kabul trafen. Man sah den Familien förmlich das Glück an, dass sich jetzt mit der Rückkehr der Mädchen und Jungen der Kreis wieder schließt. So bekamen wir als Einsatzteam nicht selten ein strahlendes Lachen der Kinder geschenkt und auch die afghanischen Väter, Onkel und Brüder ließen sich zu einem Lächeln überreden.

Wir gehen davon aus, dass das Wiedersehen auch in den anderen Partnerländern ähnlich abläuft. Denn auf dem Weg nach Kabul stoppt das Charterflugzeug ja auch im Kaukasus und in Usbekistan. Und wenn wir in Afghanistan ausgestiegen sind, geht es für die tadschikischen und kirgisischen Kinder noch weiter Richtung Heimat. In jedem Land wurden neben den Taschen der heimkehrenden Kinder auch wieder viele medizinische Hilfsgüter ausgeladen, um die Versorgung der kleinen und (inzwischen) großen Schützlinge vom Friedensdorf sicherzustellen.

Für heute schicken wir sonnige Grüße aus Kabul!

Euer Einsatzteam

 

Deine Gedanken zu diesem Thema