,,Ruhrpotthelden” zu Gast

with Keine Kommentare

Bälle und mehr für
 die Friedensdorf-Kinder

Zu Gast im Friedensdorf waren in der Weihnachtszeit die „Ruhrpotthelden“, ein Zusammenschluss von bekannten früheren Fußballprofis um den ehemaligen Schalker Stürmer Ingo Anderbrügge und im Revier engagierten Unternehmern. Beim Besuch am Dorfplatz und während einer Führung mit Friedensdorf-Leiter Thomas Jacobs brachten Vertreter für die Kinder Tüten mit Schulmaterial, begehrte neue Fußbälle und vieles mehr mit. Gäste waren die Unternehmer Hugo Böker und Patrick Arntzen sowie die Trainerin Tanja Baumann und Trainer Kyle Berger. Die „Ruhrpotthelden“, die auch Benefizspiele veranstalten, besuchen zur Weihnachtszeit regelmäßig wohltätige Organisationen. Sie wollen deren Arbeit näher kennenlernen und unterstützen.

Schon im August hatte Ingo Anderbrügge, Mitinitiator der „Ruhrpotthelden“,  das Friedensdorf mit Trainerinnen und Trainern seiner „Fussballfabrik“ besucht. Damals trainierten und kickten die Besucher mit den Kindern einen ganzen Tag lang. Jetzt war das Wiedersehen mit Tanja Berger eine große Freude – auch wenn kein Fußball gespielt wurde.

Die Ruhrpotthelden zeigten sich  von der Lebensfreude der Friedensdorf-Kinder sehr beeindruckt. Kyle Berger, Jugendtrainer bei Borussia Mönchengladbach, sogar so sehr, dass er auch mit seiner Mannschaft das Friedensdorf besuchen möchte. „So kann ich meinen Spielern auch die Augen für die Lebenssituation von Kindern in Krisengebieten öffnen“, erklärte er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.