Sport fördert Frieden

Vorbereitungen am großen Sporttag

Friedensdorf fördert Projekt
für mehr Verständigung

Viel Spaß beim Volleyball, Badminton und Pressball hatten im Friedensdorf Nattandiya auf Sri Lanka über 60 Kinder während eines Sportevents. Dabei ging es einen Tag lang um Wettkämpfe und abschließende Finals unter Mannschaften in den verschiedenen Sportarten. „Aufgrund einer Grippewelle“, so die Verantwortlichen vor Ort, „kamen zum Frühjahrsevent 2018 ein Drittel weniger Kinder als bei den sonst von rund 100 Beteiligten gut angenommenen Begegnungen zwischen jungen Menschen verschiedener Bevölkerungsgruppen der Insel.“

Auf Sri Lanka, dem 21 Millionen-Einwohner-Land im Indischen Ozean, gibt es zwischen Singhalesen, Muslimen und Tamilen auch nach dem Ende des über 25-jährigen Bürgerkriegs 2009 immer noch Spannungen.

Nach der Tsunamikatastrophe im Dezember 2004 entstand eine Begegnungsstätte für interkulturelle Austauschveranstaltungen. Seit Jahren finden im „Peace Village Nattandiya“ mehrmals jährlich interkulturelle Veranstaltungen statt, die singhalesische, tamilische und muslimische Kinder näher zusammenbringen und Vorurteile der Elterngeneration abbauen sollen. 2016 wurde dieses Projekt in die Eigenständigkeit der Partner in Sri Lanka übergeben. Friedensdorf International steht den Verantwortlichen aber weiter in ihrer Arbeit zur Seite.

Training für ein gutes Ballgefühl .

Deine Gedanken zu diesem Thema