Sonne, Bücher, Gehhilfen

Die Bensberger Apotheker organisierten den Büchermarkt für das Friedensdorf.

 

Ein dekoriertes Schaufenster erinnerte
 an  die kleinen Patienten

Sonne satt, stapelweise Lieblingslektüre, Bücherschätzchen und ein seit Wochen mit Medizin- und Reha-Hilfsmitteln dekoriertes Apothekenfenster. Das gehörte am vergangenen Wochenende rund um die Schloss-Apotheke-Kerckhoff in Bensberg (Bergisch Gladbach) zum Bensberger Frühlingsfest. Es hat sich hier herumgesprochen, daß die Apotheke von Dagmar und Markus Kerckhoff wieder das jährliche Frühlingsfest mit einem großen Bücherbazar bereichert. 

Das Apotheker- Ehepaar engagiert sich schon viele Jahre mit einem sozialen Projekt. Sie nehmen Buchspenden an, deren Verkaufserlös einer von ihnen ausgewählten, gemeinnützigen Einrichtung zugute kommt.Spendenziel 2018 ist die Hilfsorganisation Friedensdorf International, die schwer kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten eine medizinische Behandlung in Deutschland ermöglicht.

Mitarbeiter der Versandapotheke hatten zuvor die Bücherspenden in Bensberg für das Friedensdorf angenommen. Sie sortieren und verpackten sie, um sie vor der Schloss-Apotheke aufzubauen. Ob es 3.000 oder 4.000 Bücher waren, das konnten die ehrenamtlichen Helfer des Friedensdorfes, die den Gästen Lesbares pro Zentimeter-Buchstärke mit Humor und guter Laune verkauften, nicht zählen.

 

Zudem hatte die Apotheke mehrere Wochen lang in dem dekorierten Schaufenster mit Info-Material, Büchern zur Arbeit von Friedensdorf International und medizinischen Hilfsmitteln wie Gehhilfen Passanten plakativ daran erinnert, dass die Sorge um Gesundheit für die kleinen Patienten aus Ländern von Angola bis Afghanistan ,,im Kopf" und auch ,,vor der Haustür" anfängt. Auf jeden Fall war der Büchermarkt zum Frühlingsfest an den sonnigen Wochenendtagen dauerhaft belegt und von vielen Menschen besucht.  Am Ende konnten aus Bergisch Gladbach und Bensberg 2000 Euro an das Friedensdorf überwiesen werden.

Zusammen mit dem Ehepaar Kerckhoff war der im Bergischen Land und in Köln aktive Friedensdorf-Freundeskreis Köln für die Organisation verantwortlich. Bereits vor Jahren hatte das Apotheker-Ehepaar das Friedensdorf auch mit Pharmazie-Produkten unterstützt. Bis heute tragen zudem das Bergisch-Gladbacher Marien-Krankenhaus und das Bensberger St.-Vinzenz-Palotti-Hospital durch die kostenlose Behandlung von Kindern aus dem Friedensdorf zur Bekanntheit der Oberhausener Kinderhilfsorganisation rund um Köln bei. Angesichts des finanziellen Drucks und von Fusionen bei Krankenhäusern bundesweit bleibt es für Friedensdorf International und seine Ehrenamtlichen eine Aufgabe, Kontakte mit Medizinern und Krankenhäusern zu knüpfen, die sich medizinisch kostenfrei um die unschuldig benachteiligten Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.