Peace im Pott 2018

Die Gäste strahlten mit der Sonne um die Wette

Das Wetter spielte mit und auch die Besucher. Das diesjährige „Peace im Pott“ im Oberhausener Friedensdorf war ein voller Erfolg. Bei guter Laune wurde getanzt, gesungen und getrommelt. Es wurden Haare geflochten, Gesichter geschminkt, gebastelt und gemalt. Reibekuchen, Gebäck, Würstchen und internationale Spezialitäten aus Angola verzehrt. Selbstgemachter Schmuck, Deko, Spielsachen und Olivenöl erworben. Jonglage-Tricks sorgten für verblüffte Mienen und Begeisterung bei den Kleinen und Großen.

Neben der Hip-Hop Gruppe „MaCru“ war ein ganz besonderes Highlight des Tages der Auftritt von Maurice Fuchs. Das zehnjährige Essener Gesangstalent wurde bei Kai Pflaumes „Klein gegen Groß“ durch seinen Sieg im Duell gegen den Jackson-Bruder Jermaine bekannt. Bei „Peace im Pott“  hat er gemeinsam mit dem Ex-Boybandmitglied von „Bed & Breakfast“, Joel Gutje,  das Publikum mit seiner Version von Udo Lindenbergs Song  „Wofür sind Kriege da“ begeistert und für Gänsehaut gesorgt.

Sehr gefreut hat sich der Weseler Künstler Detlef-Willi Kern über den Erlös von 500.- Euro für das von ihm geschaffene Schalke-Kunstwerk, welches zusätzlich im April von allen Spielern eigens signiert wurde.

Das Friedensdorf dankt allen Helfern und Besuchern für einen gelungenen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.