Azubis der Oxea Services GmbH bauen Reifenständer

with Keine Kommentare

Oxea unterstützt das Friedensdorf

Auszubildende des global tätigen Chemieunternehmens Oxea stellten im Rahmen einer Projektarbeit insgesamt drei fahrbare Reifenständer her und spendeten diese an das Friedensdorf in Oberhausen. Die sechs jungen Leute absolvieren gerade ihr letztes Ausbildungsjahr am Oxea-Standort in Oberhausen und arbeiteten etwa eine Woche unter Anleitung von Ausbilder Oliver Anderlar an den fahrbaren Reifenständern. Das Friedensdorf kann diese nun für die Reifen-Aufbewahrung der Dienstfahrzeuge einsetzen.

Oliver Anderlar, zuständig für die Aus- und Weiterbildung im Fachbereich Metall, lobte die gute Zusammenarbeit mit der Zentralwerkstatt und den tatkräftigen Einsatz der zukünftigen Industrie- sowie Zerspanungsmechaniker. „Wir freuen uns, dass wir Friedensdorf International wieder einmal helfen konnten, denn Oxea unterstützt bereits seit einigen Jahren die Arbeit der Kinderhilfsorganisation. Gleichzeitig konnten unsere Azubis ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen und für einen guten Zweck einsetzen“, sagte Oliver Anderlar.

Bildunterschrift (v. l. n. r.): Timo Schmidt, Natalie Broll, Sarah Dohmen, Baris Colak, Jan-Lukas Dymarkowski, Timo Gutzeit und Felix Hürtgen. (Foto: Oxea)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.