Tour für den guten Zweck

Oldtimer-Rallye des Lions Club Essen-Ruhrtal

Das Oberhausener Friedensdorf war am 16. Juni Teil einer Old- and Youngtimer Rallye, die vom Lions Club Essen-Ruhrtal organisiert wurde, um Spenden für die Schützlinge von Friedensdorf International zu sammeln. Im Rahmen der Benefiz-Rallye besuchten 52 Autoliebhaber auf der rund 170 km langen Strecke auch die Heim- und Pflegeeinrichtung der Kinderhilfsorganisation in Oberhausen, wo sie den Friedensdorf-Kindern mit frischen Erdbeeren eine Freude bereiteten.

Die Ausfahrt für den guten Zweck ging durch das bergische Land und entlang der Route der Industriekultur mit Zwischenstationen im Medienhafen Düsseldorf und der Antony-Hütte in Oberhausen. Die historischen Automobile starteten in vier Klassen – es war also für jeden Autoliebhaber etwas dabei. Unter anderem befand sich unter den Startern ein Jaguar E-Type sowie die Pagode von Mercedes-Benz.

Die Startgelder und Werbeeinnahmen kommen der Hilfe für kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten zugute. „Wir ‚Löwen‘ freuen uns sehr, dass wir mit der Rallye den Bau des neuen OP- und Rehabilitations-Zentrums im Friedensdorf unterstützen können“, so Lions-Präsident Prof. Dr. Dietrich Gulba. Dort sollen kleinere Operationen, insbesondere handchirurgische und orthopädische Eingriffe, durchgeführt werden. Der Neubau soll helfen, Engpässe in der Versorgung mit Krankenhaus-Freibetten aufzufangen. Die Spendenübergabe fand am Start- und Endpunkt der Rallye – auf dem Firmengelände der Essener Firma Lueg – statt. Die stolze Summe von 12.500 Euro wurde an Dr. Susanne Grünewald übergeben.

Das Friedensdorf bedankt sich ganz herzlich für dieses tolle Engagement!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.