Eine Abenteuerfahrt fürs Friedensdorf

7500 Kilometer durch 10 Länder an 16 Tagen

Die beiden Zwillingsbrüder Gerd und Arnd Brückerhoff machten sich gemeinsam mit ihrem Freund Frank Müller am 15. Juni auf zu einer Benefizfahrt für Friedensdorf International. In 16 Tagen ging es für das Team „Radkäppchen und der böse Volvo“ 7500 km weit durch zehn Länder rund um die baltische See. Bei der nördlichsten Rallye des Erdballs war das Trio mit einem Volvo, Baujahr 1997, ohne Navi und ohne Autobahn unterwegs. Gerd Brückerhoff, letztjähriger Präsident des Lions Clubs Voerde, hat gemeinsam mit seinem Bruder und seinem Freund 8000 Euro mit dieser tollen Aktion aquiriert und diese nun an das Friedensdorf gespendet. Bereits im Vorjahr begab sich ein Team des Lions Clubs Voerde auf diese abenteuerliche Rallye-Strecke. Am vergangenen Wochenende übergab das Team gemeinsam mit Vertretern des Lions Clubs Voerde die Spende an den stellvertretenden Friedensdorf-Leiter Wolfgang Mertens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.