Friedensdorf setzt auf Schutz

with 1 Kommentar

Corona-Pandemie stellt Kinderhilfsorganisation vor große Herausforderungen

Seit 1967 hilft Friedensdorf International verletzten und kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten mit einer medizinischen Behandlung in Deutschland. Der Ausbruch des neuartigen Coronavirus hat auch Auswirkungen auf die Arbeit der Kinderhilfsorganisation und stellt diese in vielen Bereichen vor große Herausforderungen. Um das Risiko einer Infektion der Friedensdorf-Kinder sowie Mitarbeiter zu minimieren, sollen Besuche in der Oberhausener Heim- und Pflegeeinrichtung bis auf weiteres nicht mehr stattfinden. Auch bei den Kindern setzt das Friedensdorf verstärkt auf Hygieneerziehung. Sie lernen, wie wichtig richtiges Händewaschen sowie desinfizieren ist und dass so Infektionskrankheiten vorgebeugt werden kann.

Auch die Dienstreisen nach Usbekistan und Kirgistan mussten aufgrund verschärfter Einreisebestimmungen abgesagt werden. Dort sollten neue Kinder, die eine dringende medizinische Behandlung benötigen, für den kommenden Afghanistan-Zentralasien-Hilfseinsatz ausgesucht werden. Sollte sich die aktuelle weltweite Situation weiter verschärfen, befürchtet Friedensdorf International eine Gefährdung des Angola-Hilfseinsatzes im Mai. Schon jetzt beobachtet das Friedensdorf mit großer Sorge einen Spendenrückgang aufgrund der Pandemie, der die dringende Hilfe bei anhaltender Krise gefährden kann.

 

Foto: Jakob Studnar

One Response

  1. Avatar
    Marlis Knappe
    | Antworten

    Bleibt gesund! Das wünscht Euch der Freundschaftskreis aus Mayen. Wir haben zwar noch beim Frühlingsmarkt in Mayen mitgemacht und für die Kinder dort gestanden, aber der Erlös war nicht groß. Unser Spendenhäuschen im Krankenhaus steht auch noch an seinem Platz. Wir wollten morgen öffnen gehen, aber das werden wir jetzt nicht tun können. Unsere Gedanken sind bei Euch und der Sorge um die Kinder. Es ist gut, dass ihr erst mal keine Besuche inm Dorf stattfinden sollen. Aber auch ihr müßt gesund bleiben. Denkt auch an euere Gesundheit. Hoffentlich ist bis zum Dorffest alles wieder möglich und wir sehen uns.
    Freundschaftskreis Friedensdorf Mayen
    Marlis Knappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.