Friedensdorf-Ehrenamtstag in Bamberg

with Keine Kommentare

Ein Treffen unter Freund*innen

Eine schon liebgewonnene Tradition konnte nun endlich wiederaufleben. Am vergangenen Samstag trafen sich ehrenamtliche Freundinnen und Freunde von Friedensdorf International  aus Süddeutschland in der oberfränkischen Stadt Bamberg. Sie kamen aus allen Himmelsrichtungen Bayerns, aus Baden-Württemberg und Hessen. Neben Informationen aus der Friedensdorf-Zentrale durch die Mitarbeiterinnen der Koordinationsstellen Sommerkahl und München, stand vor allem der gegenseitige Austausch über die Betreuung der Friedensdorf-Schützlinge im Krankenhaus im Vordergrund. „Die Kinder im Krankenhaus zu betreuen und zu erleben, wie es ihnen mit der Zeit immer besser geht, ist wunderbar. Ihr Lachen ist unser Geschenk“, so Adriana Basso aus Offenbach. „Es ist immer wieder spannend auch neue Ehrenamtliche des Friedensdorfes kennenzulernen und von ihren Erfahrungen zu profitieren – besonders jetzt, wo wir wegen Corona nicht mehr das Friedensdorf besuchen konnten“, sagte Friedemann Schilling aus Dettelbach.

Aber es wurden auch kreative Ideen geschmiedet, wie man die Arbeit von Friedensdorf International durch Sach- und Geldspenden unterstützen könnte.

Ein herzliches DANKESCHÖN geht an den Leiter der Katholischen Hochschulgemeinde Bamberg, Dr. Motschenbacher, der gern die „hochherrschaftlichen“ Räume aus dem 19. Jahrhundert für das Treffen kostenlos zur Verfügung stellte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.