Abi-Jahrgang des Sophie-Scholl-Gymnasiums spendet für Kinder in Not

Schüler*innen überreichen 1.000 Euro für die Friedensdorf-Hilfe

Nach den vielen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnten die Eltern, Lehrenden und Schüler*innen spontan eine feierliche Zeugnisübergabe für die diesjährigen Abiturient*innen des Sophie-Scholl-Gymnasiums Oberhausen im RWO-Stadion auf die Beine stellen. Für die entstandenen Unkosten wurden Spenden von den Eltern und Schüler*innen gesammelt. Die Beteiligung war so groß, dass sogar noch eine beträchtliche Summe übrigblieb. Der Betrag wurde von Eltern aufgerundet und so können sich sogar noch das Friedensdorf in Oberhausen und die Kindernothilfe mitfreuen!

In Vertretung für die Abiturient*innen und deren Eltern überreichen Nils Hülsewiesche, Julius Tietze, Lale Zender und Chyenne Croes jeweils einen Scheck über 1000€ an die beiden Organisationen. Till Bittroff hat sich Beratungslehrer des Jahrgangs ganz besonders für diese Feier engagiert. Ein großer Dank geht an alle Eltern, Schüler, Lehrer, Freunde und Verwandte, die sich an dieser tollen Aktion beteiligt haben!

 

Text: Yvonne Croes

Foto: Grizzley-Multimedia (v.l.n.r.: Lale Zender (Abiturientin), Chyenne Croes (Abiturientin), Vivian Hagedorn (Friedensdorf International), Till Bittroff (Beratungslehrer der Jahrgangsstufe), Nils Hülsewiesche (Abiturient), Petra Kalkowski (Kindernothilfe), Julius Tietze (Abiturient), Yvonne Croes (Mutter), Dr. Susanne Zender (Mutter))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.