Schuhe für das Friedensdorf – Sachspenden dringend benötigt

with Keine Kommentare

Frauen und Kinder bei einer Lebensmittelverteilung in Afghanistan im Winter 2021/22

 

Friedensdorf International sammelt Sachspenden für Menschen in Kriegs- und Krisengebieten

Die humanitäre Katastrophe in Afghanistan hat die schlimmsten Befürchtungen übertroffen. Es fehlen nicht nur Nahrungsmittel und medizinische Versorgungsgüter sondern auch schon einfache Kleidungsstücke. Aus dieser Situation kommen nun 90 Kinder zur medizinischen Behandlung nach Deutschland mit nichts anderem als der Kleidung, die sie am Leibe tragen.

Friedensdorf International bereitet derzeit seinen bevorstehenden Hilfsflug für Afghanistan vor. Zwei Wochen war ein Team der Organisation in Kabul, um Kinder auszuwählen, die für eine medizinische Versorgung zeitweise nach Deutschland gebracht werden können. „Vielen der Menschen ist anzusehen, wie hart die Zeiten sind. Die Kinder und ihre Eltern sind in Sandalen  und zum Teil auf Socken oder Barfuß zu den Kindervorstellungen erschienen“, berichtet Friedensdorf-Mitarbeiterin Claudia Peppmüller, die die Vorbereitungen des Hilfseinsatzes in Kabul begleitete.

Die Friedensdorf-Hilfe wird komplett aus Spenden finanziert und benötigt nicht nur die finanzielle Unterstützung der Spenderinnen sondern ist auch auf Sachspenden angewiesen. Für die Kinder im Friedensdorf werden laufend gut erhaltene Kleidungsstücke und Schuhe gebraucht. Aber auch Erwachsenenbekleidung ist eine wertvolle Spende für Friedensdorf International. Sie wird zum einen als Hilfsgüterlieferung in die Projektländer geschickt oder wenn diese dafür nicht verwendet werden kann, in den Interläden zum Verkauf angeboten. Die gespendete Kleidung hat darüber hinaus einen nachhaltigen Effekt, denn die genesenen Kinder können sich vor der Heimreise eine eigene Tasche packen. Dabei wird immer an die ganze Familie gedacht und auch Kleidung für Mama, Papa und Geschwister mitgenommen.

Mit der bevorstehenden Ankunft der 90 neuen Patient*innen im Friedensdorf  werden nun weitere Sachspenden gebraucht. Derzeit gibt es einen sehr großen Bedarf an Schuhen für Kinder und Erwachsene. Selbst die alten Schuhe, die seit Jahren ganz hinten im Schrank stehen und schon längst nicht mehr getragen werden, sind für das Friedensdorf noch eine tolle Unterstützung. „Für viele Menschen in Krisengebieten ist nicht wichtig, ob der Schuh modern ist. Sie sind schon froh, wenn Sie überhaupt etwas anziehen können und nicht Barfuß oder in löchrigen Socken herumlaufen müssen“, schildert Claudia Peppmüller.

Alle Kleiderspenden und Gebrauchtgegenstände können in den Interläden oder in der Zentralstelle in Dinslaken abgegeben werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Spende gebraucht wird, können Sie sich gerne in der Friedensdorf-Zentrale unter 02064-4974-0 erkundigen. Hier können Sie nachlesen, welche Sachspenden wir generell benötigen und welche Sachen wir leider nicht annehmen können

Friedensdorf-Zentralstelle: Lanterstr. 21 in 46539 Dinslaken

Öffnungszeiten der Sachspendenannahme:

Mo. – Fr.: 12 – 16 Uhr

Sa.: 8 – 15.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.