Jeder Kilometer hilft dem Friedensdorf

Unterstützung für sportliche Spendenaktion gesucht

Wolfgang Petrikowski, ehemaliger Betriebsratsvorsitzender einer Gelsenkirchener Raffinerie und langjähriger Unterstützer des Friedensdorfes, hat sich angesichts der humanitären Krise in Europa eine besondere Spendenaktion überlegt, um das Friedensdorf in seiner Arbeit zu unterstützen.

„Feuer und Flamme“, wie er selbst sagt, hat er die Aktion „Jeder Kilometer hilft dem Friedensdorf“ ins Leben gerufen. Diese Spendenaktion, die im Zeitraum vom 01.05.2022 bis zum 31.12.2023 stattfindet, richtet sich an aktive Teilnehmer*innen, die ihre sportlichen Aktivitäten mit einem guten Zweck verbinden möchten. Egal ob Radfahren, wandern, walken, joggen, laufen oder spazieren gehen: Für jeden zurückgelegten Kilometer wird ein von den Teilnehmer*innen selbst festgelegter Betrag freiwillig an das Friedensdorf gespendet. In einer Monatsliste, die auf Anfrage bei Wolfgang Petrikowski zu erhalten ist, können die Sportler*innen ihre täglich zurückgelegten Kilometer und Aktivitäten eintragen. Auf Wunsch wird jede persönliche Monatsliste auch auf der eigens von Herrn Petrikowski erstellten Homepage anonymisiert veröffentlicht.

Für seine Aktion hat Wolfgang Petrikowski schon namenhafte Unterstützung gefunden: Niclas Hutschenbeth, deutscher Schach-Großmeister und zweifacher deutscher Meister im Schach, sowie Fotografin Simone Sprick unterstützen das Projekt. Weitere Informationen finden Sie unter www.kilometerhelfen.com. Das gesamte Friedensdorf-Team bedankt sich herzlich bei Wolfgang Petrikowski für die kreative Spendenidee. Allen Mitwirkenden wünschen wir viel Erfolg und Ausdauer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.