Überraschung für die Friedensdorf-Kinder

MTO Sufi Gemeinde Düsseldorf organisiert Spende anlässlich des Norouz-Festes

Das persische Frühlingsfest Norouz wird in vielen Teilen der Welt gefeiert, so auch beispielsweise in den Friedensdorf-Einsatzländern Afghanistan, Tadschikistan, Usbekistan und Kirgistan. Das Fest bedeutet wörtlich übersetzt „neuer Tag“ und die Menschen nutzen die Zeit, um gemeinsam mit ihren Liebsten den Frühling zu begrüßen.

Die engagierten Helferinnen und Helfer von der MTO Sufi Gemeinde Düsseldorf haben sich Ende März daher für die Friedensdorf-Kinder etwas ganz besonderes überlegt: Sie wollten den Jungen und Mädchen ein Stück Heimat nach Deutschland bringen und haben ihnen mit einem Festmahl und tollen Überraschungen einen schönen Tag bereitet. Ein Restaurant sorgte für ein leckeres Reisgericht für jedes einzelne Kind. Dazu gab es Süßigkeiten und ein Ausmalbild.

Aufgrund der Corona-Pandemie war es leider nicht möglich, dass die Helferinnen und Helfer die Kinder persönlich treffen konnten. Stattdessen hat das Team kurzerhand ein großes Plakat mit der Aufschrift „Happy Norouz!“ mitgenommen, das die Kinder von weitem erkennen konnten. „Wir sind so glücklich, dass es möglich war, den Friedensdorf-Kindern eine kleine Freude zu bereiten! Auch für unsere Jugendlichen war es etwas Besonderes, mitzuhelfen und zu sehen, dass die Hilfe auch wirklich dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird“, freute sich die Organisatorin Neda Sepehr. Zusätzlich gab es für alle Kinder auch Taschen und Stoffmalstifte, womit sie kreativ werden können. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese schöne Aktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.