Mit dem Rucksack quer durch Deutschland

Ute Schäfer bei einem Besuch im Friedensdorf im Juli 2022.

Pilgerin Ute Schäfer wandert für die Friedensdorf-Kinder

Schon seit vielen Jahren zieht es Ute Schäfer aus Moers auf die Jakobswege in ganz Europa. Santiago de Compostela, Rom oder Porto sind nur einige wenige der Ziele, die die leidenschaftliche Pilgerin in den vergangenen Jahrzehnten mit lediglich einem Rucksack auf den Schultern von Deutschland aus angesteuert hat. Ihre neueste Route birgt für die erfahrene Pilgerin jedoch in gewisser Weise eine Premiere: Am 3. September begibt sich Ute Schäfer für acht Wochen von Flensburg aus auf den Weg Richtung Süden, um Spenden für das Friedensdorf zu sammeln.

 

Bereits im Februar 2020 hatte sich Ute Schäfer vorgenommen, eine ganz besondere Pilgerroute zu erlaufen: Von Rom sollte es nach Jerusalem gehen, insgesamt tausende Kilometer. Auf diesem „Friedensweg“ war es der Pilgerin aus Moers ein besonderes Anliegen, die Botschaft des Friedens zu verbreiten. Nur zwölf Tage nach ihrem Aufbruch, im März 2020, wurde ihr Vorhaben allerdings jäh von der beginnenden Corona-Pandemie gestoppt. Italien begann damit, das öffentliche Leben herunterzufahren und Frau Schäfer wurde an mehr und mehr Türen abgewiesen. Schließlich sah sich die Pilgerin schweren Herzens gezwungen, mit einem der vorerst letzten Flieger nach Düsseldorf zurück zu kehren.

 

Leider kommt es für Ute Schäfer unter derzeitigen Bedingungen nicht in Frage, den Weg nach Jerusalem fortzusetzen. Doch ihre Idee der „Friedenswanderung“ möchte die willensstarke Moerserin nicht aufgeben. Und so läuft Ute Schäfer ab dem 3. September zwei Monate lang quer durch Deutschland, ein genaues Ziel ist dabei nicht festgelegt. Ihr Vorhaben möchte sie dieses Mal mit einem guten Zweck verbinden und hat sich das Friedensdorf mit Sitz in Oberhausen/Dinslaken als zu unterstützende Hilfsorganisation ausgesucht.

 

Wenn Sie die Charity-Friedenswanderung unterstützen möchten, können Sie hier über die Spendenplattform Betterplace oder unter folgendem Stichwort spenden: „Friedenswanderung Ute Schäfer“, Stadtsparkasse Oberhausen, IBAN DE59 3655 0000 0000 1024 00.

Ute Schäfer vor dem Petersdom in Rom Anfang März 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.