Charity-Auktion zugunsten des Friedensdorfes

with Keine Kommentare

Auktion im Red Dot Design Museum Essen erzielt Erlös von 10.652 Euro für das Friedensdorf

Formschöne Designprodukte ersteigern und damit gleichzeitig Gutes bewirken – diese Chance nutzten am zweiten Adventssonntag rund 90 Teilnehmer bei der traditionellen Advents-Charity-Auktion des Red Dot Design Museums. Zahlreiche Produkte, die bereits am Red Dot Design Award teilgenommen haben, wurden von den Herstellern gespendet und nun für den guten Zweck an den Meistbietenden versteigert. Insgesamt kam die Summe von 10.652 Euro zusammen. Der gesamte Erlös der Charity-Auktion kommt erneut dem Friedensdorf zugute.

 

Höchste Einzelerlöse für Hängeleuchte und Schreibtisch

Nachdem die Advents-Charity-Auktion 2021 pandemiebedingt ins Frühjahr 2022 verlegt werden musste, bot die zweite Charity-Auktion dieses Jahres vielen Teilnehmern noch einmal eine willkommene Gelegenheit, Design-Highlights teils weit unter Wert zu ersteigern und auf diese Weise letzte Weihnachtsgeschenke zu finden. Einzelne Produkte erzielten Erlöse von 400 Euro und mehr. So fiel der Zuschlag für einen höhenverstellbaren Schreibtisch erst, nachdem sich mehrere Bieter auf 400 Euro hochgeschaukelt hatten. Den Rekordpreis des Nachmittags erzielte jedoch mit 420 Euro eine Hängeleuchte.

Insgesamt kamen 114 Designprodukte unter den Hammer, darunter Unterhaltungselektronik, Werkzeuge, Accessoires, Möbel oder Kinderwagen. Nach rund zweieinhalb Stunden war jedes einzelne davon versteigert. Im Schnitt gab jeder der Bieter ca. 100 Euro für den guten Zweck aus.

 

Erlös der Auktion geht an das Friedensdorf

Vito Oražem, Geschäftsführender Vorstand des Design Zentrums Nordrhein Westfalen führte als Auktionator mit reichlich Witz und Charme durch den Nachmittag, um eine möglichst hohe Endsumme für das Friedensdorf zusammenzutragen. Die 10.134 Euro, die bei der Auktion erzielt wurden, gehen ebenso wie der Museumseintritt der Teilnehmenden in Höhe von 518 Euro zu hundert Prozent an das Friedensdorf, das von Wolfgang Mertens bei der Auktion vertreten wurde.

 

Text und Fotos: Red Dot Design Museum Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.