18. Dezember 2022

with Keine Kommentare

Foto: André Hirtz

Eine nicht nur in der kurdischen Küche beliebte Speise sind die sogenannten Kubba: Reisbällchen gefüllt mit einer würzigen Hackfleischmischung. Wer sich selbst mal in der Zubereitung der traditionellen Bällchen üben möchte, braucht Folgendes:

500 g Rundkornreis

2 TL Currypulver

1 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen

Salz

Pfeffer

250 g Rinderhack

1 Zwiebel

3 Stängel Petersilie

2 EL Rosinen

2 EL Mandeln, gehackt

Naturjoghurt zum Servieren

Etwas Petersilie

Den Reis bissfest kochen und anschließend auf einem mit Backpapier bedecktem Backblech abkühlen lassen. Mit Curry, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das Rinderhack mit feingewürfelten Zwiebeln anbraten. Die Petersilie waschen, klein schneiden und mit den Mandeln und Rosinen zum Hack hinzugeben. Mit angefeuchteten Händen aus dem Reis kleine Kugeln formen. In die Mitte eine Mulde eindrücken und mit Hackfleischmasse befüllen. Dann die Kugel schließen und in den Handflächen rollen, bis die Masse eine ovale Form erhält. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen von allen Seiten goldbraun anbraten. Mit Joghurt und Petersilie servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.