Hymne der Friedensbewegung zugunsten des Friedensdorfes neu aufgenommen

with Ein Kommentar

Eine Herzensangelegenheit für Reinhard Mey und Konstantin Wecker

 

Der bewegende Antikriegssong "Es ist an der Zeit", der 1980 im deutschen Raum zur Hymne der Antikriegsbewegung wurde, erfährt eine bewegende Neuauflage zugunsten unserer Hilfe. Ein Projekt, das Reinhard Mey und Konstantin Wecker besonders am Herzen liegt. In einer Welt, in der Kriege nach wie vor traurige Realität sind, halten die beiden Künstler es für unerlässlich, dieses wichtige Lied immer wieder zu singen.

„Diese Single mit Reinhard Mey ist für mich eine echte Herzensangelegenheit,“ erklärt Konstantin Wecker. „Deshalb haben wir ‚Es ist an der Zeit‘ neu aufgenommen, auch für unseren Freund Hannes Wader, der den Song von Eric Bogles vor über 40 Jahren ins Deutsche übertragen hat. Für mich ist es eines der wichtigsten und besten deutschsprachigen Antikriegslieder.“

„Es ist an der Zeit“ trägt eine zeitlose Botschaft: Wir dürfen die Hoffnung auf eine friedlichere Welt nicht verlieren. „Wir halten es gerade in diesen schrecklichen Zeiten von Kriegen, Massakern an Zivilist*innen und angesichts eines drohenden großen Krieges für notwendig, dieses wichtige und schöne Lied unseres Freundes Hannes Wader wieder zu singen. Immer und immer wieder. Wir werden uns unsere Hoffnung auf eine gerechtere und friedlichere Welt für alle Menschen nicht nehmen lassen,“ betont Konstantin Wecker. „Dafür ist Empathie nötig mit den betroffenen Menschen von Krieg und Terror.“

Auch wir im Friedensdorf geben die Hoffnung auf ein friedliches Miteinander in der Welt nicht auf. Deshalb freut es uns umso mehr, dass sämtliche Einnahmen aus dieser Neuaufnahme direkt in unsere Hilfe für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten fließen. Bereits im Jahr 2020 unterstütze Reinhard Mey unsere Arbeit mit der Neufassung seines Antikriegsliedes „Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht“ [Link zum Beitrag]. Ganze 16 Millionen Aufrufe konnte das Lied bis heute auf YouTube generieren. Wie vielen kranken und verletzten Kindern wir im Oberhausener Friedensdorf und in ihren Heimatländern mit nur einem Spendeneuro jeder Hörerin oder jedes Hörers helfen könnten, können wir uns nur erträumen.

 

Hier gibt es die Neuaufnahme zum Kaufen und Herunterladen: http://bit.ly/anderzeit

 

Wenn Sie die Friedensdorf-Hilfe unterstützen, das Lied aber nicht kaufen können oder möchten, können Sie dies mit einer Spende unter dem Spendenstichwort "An der Zeit" tun.

 

Spendenkonto: Stadtsparkasse Oberhausen, IBAN DE59 3655 0000 0000 1024 00

 

Im Namen der Schützlinge des Friedensdorfes möchten wir uns herzlich bei Konstantin Wecker, Reinhard Mey und allen Beteiligten für dieses wunderbare Geschenk bedanken. Die Bedeutung des Liedes und die Unterstützung für Kinder aus Kriegsgebieten sind ein deutliches Zeichen von Mitgefühl und Hoffnung auf eine gerechtere und friedlichere Welt für alle Kinder.

Hier können Sie die Neuaufnahme von Reinhard Mey und Konstantin Wecker auf YouTube hören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

One Response

  1. Dabrowski Irene
    | Antworten

    welch berührendes Lied. Krieg welch trauriges Wort. Welch schlimme Situation überhaupt. welch nette Geste von den beiden Musikern. wunderschön. Ich wünsche allen Menschen auf dieser Welt Frieden. Das Sie nicht hungern, ein warmes Bett haben und ohne Leid aufwachsen können. Danke allen vom Friedensdorf für so eine große Unterstützung mich berührt das so sehr. Dankeschön für die liebevolle Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert