Spendenkonto: IBAN: DE59 3655 0000 0000 1024 00

de en

Medizin- und Operationsprojekte im In- und Ausland

Medizin- und Operationsprojekte im In- und Ausland

MEDIZINISCHE BEHANDLUNG IN UNSEREM MEDIZIN-ZENTRUM

Seit Anfang 2021 haben wir im Friedensdorf ein Medizin-Zentrum – eine neue Perspektive für die medizinische Einzelfallhilfe und eine wichtige Ergänzung zu den Behandlungen in Krankenhäusern.

In Usbekistan, Armenien und Kirgistan

Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen haben wir Projekte entwickelt und finanziert, in denen Kinder mit verschiedenen Krankheitsbildern und Problemstellungen operiert werden können.

Die Eingriffe finden in Krankenhäusern in Usbekistan, Armenien und Kirgistan statt. Auch für Afghanistan, Angola und Kambodscha sind Operationsprojekte geplant.

Usbekistan Kirgistan
Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
seit 2003
Orthopädische OPs
seit 2008
seit 2015
Plastisch-chirurgische OPs
seit 2011
seit 2015
Herzkrankheiten
seit 2015

in Kambodscha

Seit 2002 bauen wir BGS in entlegenen Provinzen und schaffen so eine medizinische Grundversorgung für die arme Bevölkerung vor Ort. Patient*innen können sich dort kostenlos oder kostengünstig behandeln lassen. Die Bezahlung richtet sich nach der persönlichen finanziellen Situation.

Leistungen unserer BGS sind

  • Impfungen nach WHO-Standard
  • Schwangerschafts- und Hygieneberatung sowie Geburtsbegleitung
  • Behandlung einfacher Erkrankungen
  • Durchführung kleinerer Operationen

Neben den BGS haben wir auch den Bau einer Tuberkulose-Station (2005) finanziert und die Mittel zur Verfügung gestellt, mit denen zwei Provinzkrankenhäuser in Romeas Hek (2014) und Prey Veng (2018) jeweils um eine Entbindungs- und Kinderstation erweitert werden konnten. Zudem konnten wir in 2021 eine Entbindungsstation im Toul Snoul Health Center finanzieren.